copyright©Kulturwerk SH e. V. i.A.

Bildung Wissen Wahrnehmung

Grundlagen: Kulturelle Bildung dient der Vermittlung aktueller kultureller Prozesse, Vorstellungen und künstlerischer Aktionsweisen für verschiedenste Adressaten.

Das KULTURWERK SH sieht Kunstpraxis und -pädagogik als existentiell notwendig, um zwischen der beobachteten Realität und ihren Deutungsmöglichkeiten zu vermitteln. Etwas, das in der Realität faktisch wahrgenommen wird, kann erst mit Hilfe künstlerischer Mittel wirklich beschrieben und damit reflektiert werden.

Bildungsarbeit bedeutet auch, für dieses Phänomen ein gesellschaftliches Bewusstsein zu schaffen. Das KULTURWERK SH versteht Kunst- und Kulturvermittlung als wesentliches Werkzeug, um die Welt zu erfahren – ein Prozess, der lebenslang angelegt ist und bereits im Kleinkindalter beginnt.

Basis dieser Bildungs- und Kulturarbeit ist das Grundgesetz Artikel 5/Absatz 3. Dort wird das kulturelle und künstlerische Lernen ausdrücklich als „Freiheit der Kunst“ und als schutzbedürftiger Erprobungsraum der Gesellschaft in den Mittelpunkt gestellt.

Der Verein ist sich bewusst, dass sich sowohl Adressaten als auch Vermittlungsanforderungen und Inhalte kultureller Bildung in den letzten Jahren deutlich verändert haben. In Zeiten schnell wandelnder Beziehungsgeflechte, Vorstellungswelten und transkultureller Prozesse, ist es für die Kulturwerksarbeit von besonderem Interesse, aktuelle Kulturdiskussionen in allen Bildungsgruppen anzubieten: Kulturverstehen ist lebenslange Basis, Spiegel und Erprobungsfeld der gesellschaftlichen Auseinandersetzungen.